Glückstour der Schornsteinfeger

Unterstützung der KinderKrebsInitiative

Den 22.02.2022 wählten Vertreter der Glückstour e. V. und der Firma ATEC für einen Besuch im niedersächsischen Buchholz. Im Gepäck: Spenden von insgesamt zweimal 3.000 € für die KinderKrebsInitiative (KKI) Buchholz/Holm-Seppensen. Der lokale Verein engagiert sich seit rund 30 Jahren ehrenamtlich für schwerkranke Kinder und deren Familien zur Erlangung verbesserter Diagnose- und Heilungsverfahren.

Mit der Glückstour macht das Schornsteinfegerhandwerk seit 2006 auf das Thema: „Krebs bei Kindern“ aufmerksam. Dabei fahren die engagierten Handwerker jährlich etwa 1.000 Kilometer in 7 – 8 Tagen zum jeweiligen Bundesverbandstag.   Allein in Deutschland erkranken jährlich ca. 2.000 junge Menschen neu an Krebs. Auf den Radtouren werden Spenden gesammelt und an Hilfsorganisationen, Elternvereine oder Kliniken überreicht. Am 22.02.2022 fanden sich Organisatoren der Glückstour und ihre langjährigen Partner der Firma ATEC bei der KinderKrebsInitiative (KKI) ein. Hier möchten sie ein junges Mädchen im Rollstuhl mit jeweils 3.000 Euro unterstützen. Die Spenden sollen ihm nach einem schweren Rückfall die geplante Ausbildung sowie eine Musiktherapie ermöglichen.

Bildquelle: ATEC GmbH & Co. KG, Neu Wulmstorf

Vor der KKI-Gründungsgaststätte Galloway: Glückstour e. V. und ATEC überreichen Spenden von jeweils 3.000 Euro.
V.l.n.r.: Maic Wetzel (Schornsteinfeger), Giesela Sorge (Vorstandsmitglied KKI e. V.), Guido Jobst (Geschäftsführer ATEC), Helge Burkhardt (Marketingleitung ATEC), Thomas Hempel (Vorstandsmitglied KKI e. V.), Udo Pagenkämper (Vorstandsmitglied KKI e. V.), Antje Wetzel (Schornsteinfegerin).

Die Brücke zwischen KKI und Glückstour schlug die ATEC GmbH & Co KG. Als führendes Unternehmen im Bereich Abgassystem-Lösungen ist man dort eng vertraut mit dem Schornsteinfegerhandwerk und dem Glückstour-Projekt. „Das unglaublich große Engagement der Gründer, Vereinsmitglieder und Helfer beindruckt mich sehr, nicht nur als Familienvater, und muss unbedingt nachhaltig unterstützt werden,“ so Geschäftsführer Guido Jobst. „Auf keinen Fall darf Gesundwerden eine Glückssache sein!“
Daher leitet ATEC schon seit einigen Jahren 2 Euro pro verkauftem Schachtmeter PolyCase LA30 an die Glückstour e. V. weiter.

Details zur Glückstour des Schornsteinfegerhandwerks stehen auf https://www.glückstour.de bereit. Über die KinderKrebsInitiative Buchholz informiert die Website https://kki-buchholz.de.


Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Glückstour der Schornsteinfeger
erhalten Sie beim Anbieter
06.04.2022
Liliencronstr. 55
21629 Neu Wulmstorf
Agentur:
Waldecker PR - Büro für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florinsmarkt 14
56068 Koblenz

Zurück