Startseite

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: IMI Hydronic Engineering

Nach dem Unwetter und den Überschwemmungen wird Hilfe dringend benötigt. Das Unternehmen IMI plc – der Mutterkonzern von IMI Hydronic Engineering Deutschland GmbH – will seinen Teil dazu beitragen und hat eine fünfstellige Geldspende an das Aktionsbündnis Katastrophenhilfe überwiesen.

Quelle: IMI Hydronic Engineering Deutschland GmbH

Bildquelle: Stiebel Eltron

Um den Menschen vor Ort den Neubeginn zu erleichtern, erhalten alle Hochwasser-Geschädigten beim Kauf eines neuen Stiebel Eltron-Gerätes bis zum 30. Juni 2022 eine Rückvergütung in Höhe von zehn Prozent vom Bruttowarenwert.

Quelle: Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

Bildquelle: Oventrop

Heftige Überschwemmungen, eingestürzte und abrissreife Häuser, unzählige Vermisste und Tote: Die Unwetter im Juli 2021 haben in Deutschland verheerende Schäden hervorgebracht. Oventrop hilft mit einer Spende in Höhe von 42.000,- Euro.  

Quelle: Oventrop GmbH & Co. KG

Bildquelle: Pentair Jung Pumpen, Steinhagen

Pentair Jung Pumpen verteilt 400 Kellerentwässerungspumpen in die betroffenen Gebiete. In Zusammenarbeit mit Installateuren und Innungen werden die dringend benötigten Förderaggregate vor Ort verteilt.

Quelle: Jung Pumpen GmbH

Bildquelle: www.hzbal.de

Die massiven Schäden in den bundesdeutschen Überschwemmungsgebieten veranlassten die Initiative „Heizungsbauer aus Leidenschaft“, eine Aktion für die Hilfe beim Wiederaufbau ins Leben zu rufen.

Quelle: Heizungsbauer aus Leidenschaft Onlineflotte Kannegießer & Leupelt GbR

Bildquelle: Wilo SE

Mit einer spontanen und unbürokratischen Spende von knapp 50 Pumpen ist es Wilo ein großes Anliegen, betroffenen Hochwasserregionen durch ihre Pumpentechnologien die nötige Unterstützung zu bieten.

Quelle: WILO SE

Bildquelle: Wilo SE

Bis Ende Juli gibt Wilo mit 108 Ladepunkten an insgesamt 57 E-Ladesäulen den Startschuss für das Elektromobilitätskonzept auf dem Wilopark. Getankt wird dabei Grünstrom zum Einkaufspreis.

Quelle: WILO SE

Bildquelle: Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima, Sankt Augustin

Das Unternehmen Brötje setzt sich verstärkt für die Nachwuchsförderung im Handwerk ein und begleitet die seit 2016 bestehende Kampagne ZEIT ZU STARTEN des Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima (ZVSHK). Ziel der bundesweiten Initiative ist es, Schulabgängern die positiven Eigenschaften der SHK-Berufe vorzustellen und somit dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Quelle: August Brötje GmbH

Bildquelle: Remmers, Löningen

Remmers-Mitarbeiter haben jetzt Gelegenheit vom Betriebsarzt des Unternehmens mit den Impfstoffen von AstraZeneca und BioNTech gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft zu werden. In den kommenden Wochen wird die zum Kompetenzzentrum Holzoberfläche gehörende Villa Kösters immer freitags kurzerhand zum „Mini-Impfzentrum“ umfunktioniert.

Quelle: Remmers GmbH

Bildquelle: WILO

In nur zwei Wochen seit Inbetriebnahme der Impfstraße auf dem Wilopark konnten alle 570 „Impfwillige“ bei Wilo mit einem Erstimpfangebot versorgt werden.

Quelle: WILO SE