5000 Lolli-Tests für Kindergärten

Keine Nasen- oder Rachenabstriche

Das Unternehmen Brötje unterstützt gemeinsam mit anderen Betrieben aus Rastede die Corona-Sicherheit in Kindergärten. Zu diesem Zweck wurden 5000 sogenannter Lolli-Tests im Wert von rund 15.000 Euro an den Rasteder Bürgermeister, Lars Krause, und an Fritz Sundermann, den zuständigen Geschäftsbereichsleiter, übergeben.

Die Spende ist für die Kindertagesstätten der Gemeinden Rastede und Wiefelstede gedacht, um ein zeitnahes Testangebot für Zuhause zu ermöglichen. Hintergrund ist die Bitte der Landesregierung, freiwillige Corona-Tests anzubieten um die Sicherheit in den Kindertagesstätten gewährleisten zu können.

Bildquelle: Frank Jacob, NWZ

Übergabe der Lolli-Tests vor dem Rasteder Rathaus

Die zertifizierten und medizinisch geprüften Tests sind speziell für Kinder konzipiert. Im Gegensatz zu den regulären Varianten gestaltet sich mit ihnen die Anwendung angenehmer, da sie ohne Nasen- oder Rachenabstrich auskommen. „Gerade Kindern müssen wir den gegenseitigen Kontakt ermöglichen, ohne dass das Ansteckungsrisiko für die Familien steigt. Dabei sind die Lolli-Tests ein wertvolles Mittel“, erklärt Carl Isenbeck, Bereichsleiter Marketing bei Brötje.


Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
5000 Lolli-Tests für Kindergärten
erhalten Sie beim Anbieter
27.10.2021
August Brötje GmbH
August-Brötje-Straße 17
26180 Rastede
Agentur:
LAST Waldecker PR - Büro für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Dieter Last
Dr.-Jürgen-Ulderup-Straße 18
49448 Lemförde

Zurück