Die CEMEX Deutschland spendet für Flutopfer in NRW

Eine Aktion, gemeinsam mit dem Projekt Tlayolan und der mexikanischen Botschaft

Die mexikanische Regierung, mexikanische Bürgerinnen und Bürger in Berlin und mehrere Unternehmen zeigen tätige Solidarität mit den Betroffenen der verheerenden Flutkatastrophe vom Juli.

Am 19. September 2021 luden die Botschaft und das Kulturinstitut von Mexiko in Deutschland zu einer Tamales-Verkaufsaktion für den guten Zweck ein. Gemeinsam mit dem Projekt Tlayolan, Maiskultur in Berlin und der Bio-Tortilleria Tlaxcalli sammelten sie auf dem Botschaftsgelände in Berlin Spenden für die Flutopfer. Das Motto der Aktion: „1000 Tamales für NRW“. Tamales sind ein traditionelles mexikanisches Gericht aus gefülltem Maisteig.

Bildquelle: CEMEX Deutschland AG

Auch die CEMEX Deutschland AG beteiligte sich beim Verkauf der Tamales und stockte zusätzlich den Verkaufserlös um 4000 Euro auf. CEMEX Deutschland gehört zum weltweit aktiven Baustoffunternehmen CEMEX, das seinen Hauptsitz in Mexiko hat.

Der Erlös von „1000 Tamales für NRW“ ging an „NRW hilft“, eine Spendenaktion verschiedener Hilfsorganisationen und Wohlfahrtsverbände für den Wiederaufbau der betroffenen Gemeinden.

Bildquelle: CEMEX Deutschland AG

„Wir haben uns gefreut, hier gelebte Hilfsbereitschaft zeigen zu können“, erklärt Alexandra Decker, Manager Public Affairs Germany, Central Europe & Carbon Neutral Alliance. „Aktionen dieser Art unterstreichen die tiefe Freundschaft beider Länder. Sie festigen auch die enge Partnerschaft unseres Unternehmens mit der Botschaft und dem Kulturinstitut von Mexiko in Deutschland. CEMEX Deutschland ist gerne bereit zu weiteren gemeinsamen Projekten.“


Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Die CEMEX Deutschland spendet für Flutopfer in NRW
erhalten Sie beim Anbieter
27.10.2021
CEMEX Deutschland AG
Frankfurter Chaussee
15562 Rüdersdorf b. Berlin

Zurück