Fachkräfte fördern, Zukunft sichern

Mitarbeiterqualifikation: Hanno investiert in die Zukunft

Technische Innovation und selbstausgebildetes Fachpersonal aus dem eigenen Haus – darauf setzt Hanno, der Spezialist für Dicht- und Dämmstoffe aus Deutschland. Mit seinem Ausbildungsprogramm und zahlreichen Möglichkeiten zur Weiterbildung leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur beruflichen Qualifikation engagierter Menschen in Deutschland.

Bildquelle: Hanno Werk GmbH

Seit einem halben Jahrzehnt dabei: Mit seinem Team ist Christian Korte mitverantwortlich für die Konfektionierung bei Hanno. Dabei schätzt er die zahlreichen Fortbildungsmöglichkeiten.

125 Jahre Unternehmensgeschichte bedeuten auch 125 Jahre Aus- und Weiterbildung bei Hanno. Dabei setzt der Hidden Champion auf Innovationen und Ressourcen aus dem eigenen Haus. Gerade in den herausfordernden Corona-Zeiten investiert Hanno in die Förderung des eigenen Fachpersonals. „Forschung und Entwicklung sind tragende Säulen bei Hanno. Für unseren hochtechnisierten Maschinenpark brauchen wir qualifizierte Fachkräfte, die wir inhouse ausbilden“, sagt Günter Krohn, Geschäftsführer von Hanno.

Investition in die Zukunft

Hanno setzt auf den neusten Stand der Technik und investiert regelmäßig in den eigenen Maschinenpark. Doch die Maschinen sind nur so gut, wie ihre Steuerung. Mit langfristigen Arbeitsverhältnissen sowie Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten fördert das Unternehmen Eigenverantwortung und Selbstverwirklichung seines Fachpersonals – vom Auszubildenden bis zur Führungsebene. Das zahlt sich aus: „Hanno ist vom Arbeitgeber zum Wegbegleiter geworden“, sagt Christian Korte, Vorarbeiter im Team Konfektionierung, und blickt auf seine langjährige Zusammenarbeit zurück. „Wir bekommen die Möglichkeit, uns persönlich und beruflich weiterzuentwickeln. Hier steht noch der Mensch im Vordergrund“. Auch erfahrenen Fachkräften ohne berufliche Ausbildung bietet Hanno spannende Perspektiven: In Zusammenarbeit mit der IHK können sich Hanno-Mitarbeiter zu geprüften Maschinen- und Anlagenführern weiterqualifizieren.

Die Fachkräfte von morgen

Nachwuchsförderung ist ein besonderer Eckpfeiler des Dicht- und Dämmexperten – dabei setzt Hanno auf den eigenen Nachwuchs. Mit seinem Ausbildungsprogramm leistet das Laatzener Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur beruflichen Qualifikation junger Menschen in Deutschland – und bietet langfristige Perspektiven für Fachkräfte von morgen.

Bildquelle: Hanno Werk GmbH

Der Hanno-Nachwuchs strahlt: Adrian Neumann und Joseph Marocsik (v.l.n.r.) freuen sich über ihre Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer. Unterstützt werden sie dabei von erfahrenen Kollegen.

Auch dieses Jahr startet eine neue Hanno-Generation in das Berufsleben. Carmen Scholz, HR-Managerin bei Hanno, betont, dass sich das bewährte Ausbildungskonzept trotz der ungewohnten Bedingungen aufgrund der Corona-Pandemie nicht geändert habe: Der berufliche Nachwuchs werde möglichst früh mit verantwortungsvollen Aufgaben betraut. „Die umfangreiche Ausbildung junger, engagierter Mitarbeiter liegt uns besonders am Herzen“, sagt Krohn, „unseren Nachwuchs betrachten wir als wichtige Investition in die Zukunft“.


 
Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Fachkräfte fördern, Zukunft sichern
erhalten Sie beim Anbieter
30.09.2020
Hanno-Ring 3-5
30880 Laatzen
Agentur:
pr neu – gedacht
Wendebrück 2d
38110 Braunschweig

Zurück