Kunden des Jobcenters beraten Wuppertaler Unternehmen

„Geniale“ Recycling-Lösung für das Kabelwerk Muckenhaupt & Nusselt

Eine manuelle Presse direkt an der Extruderlinie und ein Kabelkanal als Neuprodukt – das waren nur zwei der Ergebnisse des Projektetages von Gruppe 3 des Profi-Programmes, der am 3.11.21 beim Kabelwerk Muckenhaupt & Nusselt in Wuppertal stattfand. Geschäftsführer Christian Muckenhaupt zeigte sich begeistert von den Ideen der Gruppe: „Gerade die Presse ist eine wirklich geniale und schnell umsetzbare Idee, die wir noch in diesem Jahr erproben werden“. Beeindruckt zeigt sich Muckenhaupt auch von der Dynamik in der Gruppe: „Wirklich klasse, wie ein Team aus 14 Personen mit so unterschiedlichen beruflichen Hintergründen sich an nur einem Tag in ein so komplexes Aufgabengebiet hineindenken kann.“ Die Gruppe ist bunt gemischt: Vom Wirtschaftsingenieur über mehrere Kaufleute bis hin zur Betreuungsassistentin und dem Öltankerkapitän aus Syrien hatten sich die 14 Teilnehmenden der Gruppe 3 der Aufgabe im Rahmen der sogenannten Vermittlungsoffensive gestellt.

Bildquelle: BECK und Consorten GmbH

Mit der Vermittlungsoffensive unterstützt das Wuppertaler Jobcenter seine Kundinnen und Kunden dabei, so schnell wie möglich eine Anstellung aufzunehmen. Ein Angebot ist dabei das „Profi-Programm“ des Wuppertaler Weiterbildungsanbieters personalentwicklung.plus. Dieses Programm richtet sich ausdrücklich an KundInnen, die noch im letzten Jahr in einer festen Anstellung waren und zum Beispiel durch Corona ihre Anstellung verloren haben. Das Programm läuft je Gruppe über 8 Wochen und endet mit den Gruppen 4 und 5 im Dezember 21.

Bildquelle: BECK und Consorten GmbH

Dabei lehnt sich das Profi-Programm an das überbetriebliche Personalentwicklungsprogramm dreipunktnull an, in das viele Wuppertaler Unternehmen seit über 10 Jahren ihre Mitarbeitenden entsenden. Im Mittelpunkt stehen dabei in beiden Fällen die sogenannten Schlüsselqualifikation, also Kommunikation, Präsentation und agile Arbeitsweisen.  

Ein wesentliches Element des Profi-Programmes ist der abschließende Projekttag. Jede der 5 Gruppen hat zum Ende ihres Durchlaufes die Möglichkeit, Erlerntes umzusetzen und sich dabei potentiellen Arbeitgebern zu präsentieren. Die Gruppe besucht dabei ein Wuppertaler Unternehmen, bearbeitet dort über den Tag eine echte Aufgabenstellung und präsentieret die Ergebnisse vor dem auftraggebenden Unternehmen und weiteren Interessierten aus anderen Unternehmen.

Die Unternehmen profitieren von Erfahrungen und dem Know-How der Teilnehmenden, die eine andere Perspektive auf betriebliche Themen haben und so echte Impulse geben könne. Darüber hinaus ermöglichen sowohl die Ausrichtung eines Projekttages als auch die Teilnahme an der Ergebnispräsentation, potentielle Mitarbeitende außerhalb der Laborsituation „Vorstellungsgespräch“ kennenzulernen.

Bildquelle: BECK und Consorten GmbH

Der nächste Projekttag findet am 19.11.21 bei der Firma Riedel statt. Unternehmen, die an der Ausrichtung des letzten Projekttages am 10.12.21 interessiert sind, können sich an Joachim Beck (beck@consorten.de) wenden, die Anmeldung für die Ergebnispräsentationen ist an kontakt@profi-programm.de möglich. Ansprechpartner ist Finn Schröder.


Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Kunden des Jobcenters beraten Wuppertaler Unternehmen
erhalten Sie beim Anbieter
10.11.2021
Muckenhaupt & Nusselt GmbH & Co. KG Kab elwerk
Paul-Gerhardt-Straße 25
42389 Wuppertal
Agentur:
Beck und Consorten GmbH
Hofaue 53
42103 Wuppertal

Zurück