Kunstgriffe

Es ist faszinierend, welche Handlungen - im wörtlichen Sinne - Einfluss auf unseren Geist, unsere Körperfunktionen und damit letztlich auf unser Wohlbefinden nehmen. Mit der Serie "Kunstgriffe" werden wir Effekte und Therapien vorstellen, die geeignet sind Gesundheit und Wohlbefinden aufzubauen. Neben der Vorstellung des jeweiligen Kunstgriffs versuchen wir die Mechanismen zu beleuchten, die diese Wirkung erzielen und verweisen auf die Studien, die unserer Recherche zugrunde liegen.

los geht's:

Dem Druck im Wettkampf trotzen – dynamischer Handgriff hilft Sportlern
Bildquelle: Technologie-Medien

Kunstgriffe - Teil 1

Denken kann stören - die Angst davor zu Versagen hat oft zur Folge, dass Sportler darüber nachdenken, wie genau sie Bewegungen ausführen, die eigentlich automatisiert sind. Diese bewusste Verarbeitung erfolgt in der linken Gehirnhälfte und stört die eingeübten Prozesse. Ein dynamischer Handgriff mit der linken Hand kann durch die Erzeugung von Alpha-Wellen im Gehirn für einen Ruhezustand sorgen, der die hinderliche Gehirnaktivität (der linken Hälfte) reduziert und die Leistungsfähigkeit des Spielers aufrechterhält.

von Irma Kulla

weiterlesen:

17.01.2023
Technologie-Medien
Badische Str. 11
42389 Wuppertal

Zurück