Klima + Umwelt

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie

Die deutsche Ziegelindustrie bekennt sich zu ihrer Verantwortung. In der Roadmap für eine treibhausgasneutrale Ziegelindustrie in Deutschland beschreibt die Branche ihren Weg zur Klimaneutralität bis 2050 sowie die damit verbundenen Herausforderungen.

Quelle: Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V.

Bildquelle: Xylem Water

Der Weltwassertag der vereinten Nationen am 22. März ist seit Jahren ein wichtiges Instrument, um mehr Bewusstsein für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Wasserpolitik zu schaffen. Dieses Jahr stand der Tag unter dem Motto „Valuing Water“. Der Weltwassertag setzt somit ein Zeichen für eine schonende und durchdachte Nutzung von Wasserressourcen.

Quelle: Xylem Water Solutions Deutschland GmbH

Bildquelle: Alfa Laval

Im Mittelpunkt der Kampagne ProtectING the Future steht, wie Alfa Laval und seine Kunden gemeinsam durch Ingenieurskunst (ING) die Zukunft sichern können. Alfa Laval wird ProtectING the Future als Dialogplattform nutzen, um mit Kunden und interessierten Partnern über den Wandel zu einer Kreislaufwirtschaft zu sprechen.

 

Quelle: Alfa Laval Mid Europe GmbH

Bildquelle: ©Tecklenborg

Die Metamorphose eines Unternehmers von der Begeisterung für Motorrennsport und Verbrennungstechnologie - von der ersten Ölkrise über Al Gore bis zur Identifikation mit erneuerbaren Energien und der Überzeugung, dass Nachhaltigkeit und Klimaschutz bittere Notwendigkeit sind, um das Überleben der Menschheit zu sichern.

Quelle: powertrust GmbH

Bildquelle: www.braveblue.world

Gedreht auf fünf Kontinenten lässt der Dokumentarfilm „Brave Blue World“ Experten zu Wort kommen, die Lösungen für die globalen Probleme der Wasser- und Sanitärversorgung entwickeln. Nach dem Motto „Jeder Tropfen zählt“ fördert auch Xylem das Projekt.

Quelle: Xylem Water Solutions Deutschland GmbH

Bildquelle: Stiebel Eltron

Eine Studie der BCG stellt der Klimaschutzpolitik in Deutschland ein schwaches Zeugnis aus. Zentrale Kritik: Die Wirtschaft bekämpft den CO2-Ausstoß strenger als die Regierung einfordert. Um das Pariser Klimaschutzabkommen zu erfüllen, braucht es eine deutliche Kurskorrektur. Stiebel Eltron schließt sich der BCG-Analyse an und fordert verbesserte Planungssicherheit für die deutsche Heizungsindustrie.

Quelle: Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

GEZE setzt seine Spendentradition zu Weihnachten fort und pflanzt einen globalen Unternehmenswald. In Zusammenarbeit mit der Organisation Treedom baut das Leonberger Unternehmen 10.000 Bäume in fünf verschiedenen Ländern an. Damit leistet GEZE einen aktiven Beitrag für lokale Communities und das Klima.

Quelle: GEZE GmbH

Bildquelle: Stiebel Eltron

Agora-Studie zeigt enormen Rückstand bei der Anwendung erneuerbarer Energien. Klimaziele sind so nicht zu erreichen. Deutsche Heizungsindustrie schafft den Schwenk, braucht aber klare Ansagen von der Politik. Bis 2050 will Deutschland 95 Prozent Emissionen einsparen. Das Zwischenziel bis 2030: 65 Prozent weniger CO2-Ausstoß. Dafür braucht es einen höheren Anteil erneuerbarer Energien, insbesondere im Wärmesektor.

Quelle: Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

Bildquelle: SAINT-GOBAIN ISOVER

Für den Transport seiner Baustoffe bietet ISOVER seinen Kunden ab Januar 2021 ein nachhaltiges Paletten-Mehrwegsystem mit kostenfreier Rückholung an. Das einfache, umweltfreundliche Verfahren reduziert den Abfall auf der Baustelle, erleichtert das Handling und ist besonders wirtschaftlich.

Quelle: Saint-Gobain ISOVER G+H AG

Nach Jahren des Großstadtlebens wollten die Ahrens wieder aufs Land. Vor fünf Jahren war es soweit: Ein Häuschen (Baujahr 1968) war gefunden. Die Familie Ahrens zog aufs Land, sogar in die Nähe des Geburtsortes von Herrn Ahrens. Es sollte eine energetisch optimierte Wohn-und Arbeitsstätte nach neuestem Standard werden.

Quelle: powertrust GmbH