Klimaschutz

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: GEZE

GEZE hat im letzten Jahr gemeinsam mit der Organisation Treedom insgesamt 10.000 Bäume in Kenia, Tansania, Kamerun, Nepal und Guatemala gepflanzt und verschenkt im Rahmen der Initiative „Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit“ Baumpatenschaften. Interessierte können sich kostenfrei registrieren und ihren persönlichen Baum mitverfolgen.

Quelle: GEZE GmbH

Bildquelle: Hanno

Bei Hanno ist Nachhaltigkeit nicht bloß ein Trendthema: Schon seit Jahren investiert der Dicht- und Dämmspezialist in umweltschonende Maßnahmen und optimiert damit konsequent seine Ökobilanz.

Quelle: Hanno Werk GmbH & Co. KG

Bildquelle: BVZi

Die ökologische Qualität von Mauerziegeln hat sich im Vergleich zum Jahr 2015 deutlich verbessert. So konnten die Treibhausgasemissionen in der Herstellungsphase um rund 20 Prozent reduziert werden, der Anteil an Sekundärrohstoffen in der Produktion erhöhte sich im Durchschnitt auf ca. 25 Prozent.

Quelle: Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V.

Bildquelle: Windhager Zentralheizung

Zum 100-jährigen Jubiläum unterstützt Windhager ein zukunftsweisendes Projekt und spendete  für jeden verkauften Kessel im Juli je 5 Bäume an die Hilfsorganisation treemer®. Insgesamt wurde durch den Verkauf von Windhager-Kesseln bereits die Pflanzung von über 1.000 Bäumen ermöglicht.

Quelle: Windhager Zentralheizung GmbH

Bildquelle: Africa GreenTec

Einen großen Schritt in Richtung Klimaschutz macht das Africa  GreenTec, mit ImpactSites. Dabei handelt es sich um ganzheitliche Konzepte, die die Produktivität und die Lebensbedingungen der Menschen durch auf Solarenergie basierende Stromerzeugung verbessern sollen. Technologisch und finanziell unterstützt wird das Projekt von Wilo und der Wilo-Foundation.

Quelle: WILO SE

Bildquelle: Wilo SE

Bis Ende Juli gibt Wilo mit 108 Ladepunkten an insgesamt 57 E-Ladesäulen den Startschuss für das Elektromobilitätskonzept auf dem Wilopark. Getankt wird dabei Grünstrom zum Einkaufspreis.

Quelle: WILO SE

Bildquelle: Danfoss

Danfoss plädiert für die Realisierung von Green Datacenter, deren Gesamtklimabilanz durch Serverkühlung und Wärmerückgewinnungssysteme optimiert ist. Umgesetzt wird dieses Konzept bereits am Danfoss-Hauptsitz in Nordborg/Dänemark. Bis 2024 soll die Wärmeversorgung zu einem Viertel durch Abwärme aus den Danfoss-Rechenzentren abgedeckt werden.

Quelle: Danfoss GmbH

Bildquelle HPS

HPS Home Power Solutions, Anbieter von picea, schließt sich der European Clean Hydrogen Alliance, der Europäischen Allianz für Grünen Wasserstoff, an. Die von der EU-Kommission initiierte Allianz ist Europas führende Initiative zum Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffwirtschaft.

Quelle: HPS Home Power Solutions GmbH

Bildquelle: gc Wärmedienste

Die gc Wärmedienste GmbH  bietet ein breites Spektrum an zukunftsweisender und energieeffizienter Heiztechnik. Dank Voll-Service-Contracting ganz ohne Investitionskosten. Von Neubauten bis hin zur energetischen Sanierung; die Energieexperten aus Neuss stehen bereits zu Beginn der Planungsphase beratend bei der Wahl einer modernen Heizlösung zur Seite.

Quelle: gc Wärmedienste GmbH

83 Prozent der Bundesbürger sind besorgt, dass der deutsche Wald infolge des Klimawandels vertrocknet und stirbt. Gleichzeitig berichten 57 Prozent, dass sie zwar klimafreundlich handeln wollen – im konkreten Fall aber nicht konsequent sind. Das sind Ergebnisse aus dem Energie-Trendmonitor 2021.

Quelle: Stiebel Eltron GmbH & Co. KG