Klimaschutz

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: GEZE

Zum dritten Mal begeht GEZE Weihnachten mit einer großen Aktion für das Klima und pflanzt zusammen mit dem Social Business Treedom weitere 10.000 Bäume. Damit steigt der Gesamtbeitrag von GEZE auf beachtliche 6.417 Tonnen gespeichertes CO2. Gepflegt und genutzt wird der Unternehmenswald von lokalen Kleinbauern vor Ort.

Quelle: GEZE GmbH

Nutzungsrecht: Schüco International KG

Der Bausektor kann mit energieeffizienten und an klimatische Veränderungen angepassten Bauteilen einen wirksamen Beitrag leisten, dass Klimaschutzziele weltweit erreicht werden. Schüco arbeitet kontinuierlich daran, sein Produktportfolio nachhaltig auszurichten und hat nun zum dritten Mal sein Nachhaltigkeitsengagement in einem umfassenden Bericht dargelegt.

Quelle: SCHÜCO International KG

Bildquelle: Stiebel Eltron

Die Bereitschaft der deutschen Bevölkerung, klimafreundlich zu handeln, ist hoch. Die Erwartungen an die Politik auch. Das bestätigt der „Energie-Trendmonitor 2021“ – eine Umfrage, die Stiebel Eltron jährlich durchführt. Dabei nehmen die Menschen auch rigorose Verbote in Kauf. Denn die Zeit wird knapp.

Quelle: Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

Bildquelle: ROTH

Das FOCUS Nachrichtenmagazin präsentierte in dem Spezial „FOR OUR PLANET“ Unternehmen mit Top-Klima-Engagement, darunter  auch die Dautphetaler Roth Werke. FOCUS hatte gemeinsam mit der Firma FactField diejenigen Unternehmen identifiziert, die mit ihrem Klima-Engagement zu Deutschlands Zielen auf dem Weg zur Klimaneutralität beitragen.

Quelle: Roth Werke GmbH

Bildquelle: CEMEX Deutschland

CEMEX hat einen weiteren Fortschritt in seinen Bemühungen erzielt, sein Zementwerk Rüdersdorf bis 2030 CO2-neutral zu stellen. Die jüngste Partnerschaft im Rahmen der Carbon Neutral Alliance sieht die Implementierung eines Systems zur Nutzung der Abwärme (Waste Heat Recovery) am Standort in Deutschland vor.

Quelle: CEMEX Deutschland AG

Bildquelle: Schüco

Der WWF Deutschland und die Schüco International KG verlängern ihre Partnerschaft um fünf Jahre. Das gemeinsame Ziel: Die Transformation des Unternehmens mit wirksamen Klimaschutzzielen und verantwortungsvoller Rohstoffbeschaffung als Vorbild für eine nachhaltige Bauwirtschaft.

Quelle: SCHÜCO International KG

Bildquelle: Stiebel Eltron

Mit den Preisen für die fossilen Brennstoffe steigen tendenziell auch die Strompreise. Strom aber ist die Schlüsselenergie, um fossile Brennstoffe wie Öl und Gas zu ersetzen. Die Konsquenz ist daher, jetzt die staatliche Preislast auf dem Strom abzuschaffen. Stromkosten – rund die Hälfte kommt vom Staat.

Quelle: Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

Bildquelle: Verotec

Nachhaltige Rohstoffgewinnung, grüner Strom, Recycling und Umwelt-Zertifikate: Das unabhängige Institut „Fokus Zukunft“ belegt, dass Verotec klimaneutral arbeitet.

Quelle: Verotec GmbH

Bildquelle: Danfoss

In einem Offenem Brief üben Danfoss CEO Kim Fausing und mehr als 90 weitere Unternehmenslenker deutliche Kritik an der Zögerlichkeit der politischen Entscheider und fordern die Schaffung strenger Rahmenbedingungen zur schnellen und effektiven Senkung von CO2-Emissionen. Livestream-Begleitevent am 10. November zeigt Lösungsansätze zur Dekarbonisierung von Gebäuden auf.

Quelle: Danfoss GmbH

Bildquelle: GEZE

GEZE hat im letzten Jahr gemeinsam mit der Organisation Treedom insgesamt 10.000 Bäume in Kenia, Tansania, Kamerun, Nepal und Guatemala gepflanzt und verschenkt im Rahmen der Initiative „Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit“ Baumpatenschaften. Interessierte können sich kostenfrei registrieren und ihren persönlichen Baum mitverfolgen.

Quelle: GEZE GmbH