Klimaschutz

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: Windcloud

Als weltweit erster Anbieter setzt Windcloud auf einen CO2-Abbau durch den laufenden Betrieb des Rechenzentrums. Für die Stromversorgung wird ausschließlich regenerative Energie eingesetzt, die zu 98% aus Windkraft gewonnen wird. Diese ist in Nordfriesland in hohem Maße verfügbar. Die Abwärme wird genutzt, um  CO2 abzubauen: Dafür wurde auf dem Dach des Gebäudes eine Spirulina-Algenfarm in Kooperation mit Novagreen installiert.

Quelle: Windcloud 4.0 GmbH

Bildquelle: WILO

Die Wilo Gruppe wurde ausgewählt dieses Jahr zusammen mit weiteren 49 weltweit agierenden Unternehmen an der globalen Nachhaltigkeits- und Klimaschutz Initiative namens „50 Sustainability & Climate Leaders“ der Vereinten Nationen und Bloomberg mitzuwirken.

Quelle: WILO SE

Bildquelle: Danfoss

Danfoss fordert, als Reaktion auf eine Studie der Universität Aalborg, das Klimaschutzpotenzial der Fernwärme unter Einsatz innovativer Technologien auszuschöpfen und CO2-Emissionen und Energiekosten noch deutlicher zu reduzieren, indem Fernwärmenetze von Anfang an optimiert und in intelligente integrierte Energiesysteme eingebunden werden.

Quelle: Danfoss GmbH

Bildquelle: Optimas

Die Optimas Maschinenfabrik GmbH ist in diesem Monat als klimaneutrales Unternehmen zertifiziert worden. Optimas zeigt damit, dass dem Unternehmen die Bedeutung des Klimawandels bewusst und ökologisches Handeln von großer Bedeutung ist.

Quelle: Optimas GmbH

Bildquelle: Veolia Water

Die Veolia Tochter BS Energy spendet 7.000 Euro für Naturschutz und Artenvielfalt in Braunschweig. BS Energy Kunden unterstutzen mit 1,00 Cent pro verbrauchte Kilowattstunde sowohl den Neubau von klimaschonenden Anlagen als auch Maßnahmen bzw. Zukunftsprojekte zur Förderung der Energiewende.

Quelle: Veolia Wasser Deutschland GmbH

Bildquelle: KLB Klimaleichtblock

Im Nachhaltigkeitsbericht „Graue Steine für eine grüne Zukunft“ beschreibt KLB Klimaleichtblock seine konsequente Nachhaltigkeitsstrategie, die,vom Abbau des natürlichen Baustoffs Bims über die Produktion bis hin zum Recycling,ganzheitlich angelegt ist.

Quelle: KLB Klimaleichtblock GmbH

Bildquelle: Viessmann

Exakt 132.853 Kilometer sind die Teilnehmer am “ViMove for climate” im 14-tägigen Aktionszeitraum geradelt, gejoggt oder gewalkt. Für jeden gelaufenen und für je drei gefahrene Kilometer spendet das Unternehmen einen jungen Baum, der CO2 aufnehmen wird.

Quelle: Viessmann Werke GmbH & Co

Bildquelle: Windcloud

Das umfassend nachhaltige Konzept von Windcloud beinhaltet auch eine Nutzung der Abwärme. So wird vom Rechenzentrum in Enge-Sande in Kooperation mit NovaGreen eine Algenfarm entstehen, die mit der Abwärme der Server betrieben wird und aktiv CO2 abbaut.

Quelle: Windcloud 4.0 GmbH

Bildquelle: GAIA

Um 65 % des Stroms aus erneuerbaren Energien zu beziehen, müsste die installierte Leistung fast verdoppelt werden. Dafür müsste die Bundesregierung aber noch einige Hemmnisse abbauen. Jetzt sollten die Erneuerbaren als systemrelevant erklärt werden.

Quelle: GAIA mbH

Bildquelle: Stiebel Eltron

Die Vereinten Nationen haben sich bei Stiebel Eltron für das Engagement zum Klimaschutz bedankt. Stiebel unterzeichnete den Aufruf „Für Krisenbewältigung und Zukunftsfähigkeit: Mit einem Klima-Konjunkturprogramm unsere Wirtschaft krisenfester machen“.

Quelle: Stiebel Eltron GmbH & Co. KG