Zukunftsthemen

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: CEMEX Deutschland

CEMEX gibt Zusatzmittel Betonrezepturen bei, um einem kleineren CO2-Fußabdruck und nachhaltige Bauverfahren zu erreichen und bietet nun dazu eine Produktreihe von Zusatzmitteln auf biologischer Basis an. Bei dieser neuen Generation von Zusatzmitteln kommt ein natürlicher, erneuerbarer und lokal gewonnener Rohstoff zum Einsatz.

Quelle: CEMEX Deutschland AG

Bildquelle: CEMEX Deutschland/Nicola Reichert

CEMEX unterstützte das Projekt „Weide für 18 Wasserbüffel“ des NABU mit zahlreichen Aktivitäten: So half das Unternehmen bei der Errichtung eines Fluthügels in dem regelmäßig überschwemmten Naturschutzgebiet, stellte Bodenmaterialien sowie ein Grundstück zur Verfügung und führte Vermessungsarbeiten durch.

Quelle: CEMEX Deutschland AG

Bildquelle: Roth Industries

Die Gesellschafter der Roth Industries haben 10.000 Euro als Spende an die Diakoniestation Gladenbach übergeben. Im 75. Jubiläumsjahr der Roth Unternehmen solle mit dem Betrag „eine segensreiche Tätigkeit für unsere Region“ unterstützt werden, betonten die Familienmitglieder bei der Spendenübergabe an den geschäftsführenden Pflegedienstleiter, Ralf Kuntscher.

Quelle: Roth Werke GmbH

Bildquelle: AGC Glass Europe

AGC Glass Europe startet jetzt den Vertrieb ihres neuen Floatglases „Low-Carbon Planibel Clearlite“ mit einem um mehr als 40 Prozent reduzierten CO2-Fußabdruck. Damit reagiert die Gruppe auf die steigende Nachfrage nach klimafreundlicheren Baustoffen und reduziert die Auswirkungen ihrer Fertigungsprozesse auf dem Weg zur CO2-Neutralität.

Quelle: AGC Glass Europe headquarters

gehe zu Seite: